Solidarität - Was können wir tun?

Solidarität - Was können wir tun?

#33 – Club-Kultur supporten

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Seit Monaten ist es nicht mehr möglich in Clubs zu feiern. Und so schnell werden sie auch nicht wieder aufmachen. Für viele fehlt dadurch ein elementarer Bestandteil ihres Lebens. Einige sind auf “private” Raves ausgewichen. Aber schaden die der Szene? Und wie können Clubs eigentlich den Corona-Winter überleben?

Chefredakteurin des Blogs frohfroh.de Antoinette Blume wünscht sich mehr solidarisches Verhalten in der Szene. Und Club-Besitzer Steffen Kache erzählt von Möglichkeiten, wie die Clubs überleben können.

Hier findet ihr den Artikel von Antoinette Blume: https://www.frohfroh.de/34520/egotrip-der-szene-private-raves-waehrend-corona.

Und hier die Soli-Tickets für Leipzig: https://livekommbinat.de/club-soliticket/.

Falls ihr Projekte kennt, mit deren Macher*innen wir hier mal sprechen sollen, oder falls euch ein Thema am Herzen liegt, dem wir uns mal widmen könnten, dann schreibt uns eine Mail solidaripod@gmail.com. Blog: solidaritaet.podigee.io instagram: solidaripod twitter: @solidaripod


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.